Den Preppy-Füller für wasserfeste Tinte habe ich mir mit der breiteren Feder besorgt – aber, das lief nicht wie gedacht. Der Tintenfluss ist OK. Aber die Feder gleitet nicht so leicht über das Papier wie die feinere preppy. Die Tombow Fudenosuke Fasertifte sind wasserbasiert (?) und trotzdem – kaum gezeichnet/gemalthier geht`s weiter >

Ur-Skizzen scanne ich oft ein und drucke sie auf verschiedenen Papieren aus. So kann ich Variationen von einer Zeichnung machen. Colorieren der Ausdrucke mit Aquarell geht dann. Mit Pitt-Stifft aber – überraschenderweise – nicht. Die Stifte verwischen die Druckerfarbe. Scheint wohl am Lösungsmittel zu liegen, obwohl die Pittstift ja geruchsneutralhier geht`s weiter >

Immer wieder Probleme mit den calligraphischen Füllern. Schön, mit der Tinte, edel, wenn es läuft ein gutes Zeichengefühl…. da ich aber doch recht unregelmäßig arbeite, immer wieder ein Hindernis, weil es nicht so läuft. Ich zeichne ja dann auf Papier, was gerade so da ist, unterwegs, in der Schule undhier geht`s weiter >